Projektpräsentation 2019

Das bewegt uns!

 

Projektpräsentation an der Staatlichen Realschule Vilsbiburg

 

Täglich erreichen uns Nachrichten, die uns auf irgendeine Art und Weise bewegen. Hinzu kommen historische Ereignisse aus der Vergangenheit, die uns bis heute nicht in Ruhe lassen, da sie uns emotional berühren oder von derartig enormer Bedeutung für die Menschheitsentwicklung waren, sodass wir uns ohne diese Errungenschaften heute kein Leben mehr vorstellen könnten. Dieser Informationsfluss ist in der heutigen, digitalisierten Welt noch um ein Vielfaches schneller und umfangreicher geworden: eine Bandbreite an Informationen, mit denen unsere Schüler umzugehen lernen müssen. Deshalb haben sie sich in diesem Schuljahr bei der Projektpräsentation mit dem Überthema „Das bewegt uns!“ auf vielfältige Art und Weise beschäftigt, wobei das Wort bewegen nicht nur im übertragenen, sondern auch im wörtlichen Sinn verstanden wurde. Somit ergab sich ein breites Themenspektrum, von dem hier nur ein kurzer Ausschnitt angeführt werden kann: Von Mozart bis Reggae, Meilensteine der Raumfahrt oder Faszination Ägypten, Orientexpress – mit Kohle von Paris nach Istanbul, Allein im Universum?, von der Volksmusik bis hin zu Queen, vom Baum zum Papier, die Entwicklung des Automobils, die Erfindung des Buchdrucks, Atomenergie, Woodstock, sowie James Watt – eine geniale Erfindung.  

Wie die angeführten Beispiele bereits zeigen, gab es auch in diesem Jahr wieder eine Fülle an den unterschiedlichsten Themen. Sehr erfreulich war, dass besonders stark die naturwissenschaftlichen Fächer beteiligt waren, sowie nach langer Zeit die Fächer Musik und Werken. Somit war es wieder gewährleistet, dass die Schüler je nach ihren Vorlieben und ihren Neigungen sich intensiv mit einem interessanten Thema auseinandersetzen konnten und ihre sozialen und fachlichen Kompetenzen erweiterten. Die Ergebnisse waren erneut sehr kreativ und besonders. Während die einen ihr Fachwissen im Erstellen von Clips und Videos zeigten, glänzten andere im Anfertigen von Werkstücken oder schlüpften in die verschiedensten Rollen. Manchen Gruppen gelang es auch wieder, Personen von außerhalb in ihre Präsentationen mit einzubeziehen. So war beispielsweise Herr Huber vom Autohaus Ostermeier an der Schule, um den Zuschauerklassen im Zuge einer Präsentation über Verbrennungsmotoren die Funktionsweisen der Motoren anhand eines Audi Q3 zu erklären. Andere Gruppen zeigten einen originalen VW Käfer aus dem Jahr 1979 oder einen alten Buick aus New York, eines der ältesten Fahrzeuge, die es in Bayern noch gibt. Einem Team, das sich mit dem ernsten Thema Atomkraft auseinandersetzte, gelang es sogar, ein Interview mit Herrn Peter Dreier über die aktuelle und zukünftige Atompolitik zu führen. Im Fach Werken wurden Bauchrednerpuppen auf sehr kreative Art und Weise selbst entworfen und gebaut. Diese wurden dann äußerst gelungen in die Präsentation mit einbezogen. Zudem gelang es, mit dem bekannten Bauchredner Jörg Jara ein Video-Interview aufzuzeichnen und zu zeigen.

Insgesamt war auch dieses Jahr die Projektpräsentation wieder ein gelungener Beitrag der 9. Klassen: abwechslungsreich, kreativ, erheiternd, informativ und vor allem auch BEWEGEND.

Vilsbiburger Zeitung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok